Aktuelles

Führung von unten, wie geht das?

Sie haben eine Führungskraft und die Aufgabe dieser konsequent zuzuarbeiten? „Tja, wer hat das nicht“, denken Sie vielleicht. „Doch wenn das Thema so einfach wäre“…

Wer den eigenen Boss managt (weiblich wie männlich) erlebt so einige Hoppalas. Warum? Weil wir es mit Menschen statt Maschinen zu tun haben! Na, geh! Das ist zwar an und für sich logisch, doch in Trainings höre ich immer wieder, „das habe ich ihr schon so oft gesagt“ oder „wie soll ich da zuarbeiten, wenn ich vom Chef nicht die Information erhalte?“. Na also, es scheint also mehr notwendig zu sein, als bloß etwas zu sagen oder Details zu ordern.

Jetzt könnte ich Ihnen zum Was und Wie das entsprechende Training empfehlen. Wenn sie nicht schon in einem entsprechenden Seminar oder Kommunikationstraining waren: Ertappen Sie sich immer noch, dass es nicht klappt?

Ihre Führungskraft

  • nützt Ihre Zuarbeit gar nicht? …oder
  • will diese Entlastung gar nicht? … oder noch viel schlimmer
  • ist grantig, wenn Sie etwas für diese tun.

Dann fühlen Sie sich vielleicht schlecht, stellen sich in Frage? Aber Warum? Fragen Sie sich mal: Warum ist es mir eigentlich so wichtig, was andere (im speziellen meine Führungskraft) über mich denken?

Merke! Was Andere über mich denken, geht mich nichts an!

Und warum soll mir das wurscht sein bzw. ich mich davon nicht ablenken lassen? Wenn es zu meinem Job gehört, mich um die Bedürfnisse anderer zu kümmern (= manage your boss), habe ich die Aufgabe, mich zuerst um meine eigenen Bedürfnisse zu kümmern. Dazu gehört auch sich ein Stückweit vor solch einer Denkspirale zu schützen!

Vielleicht noch eine stärkere Visualisierung:

Wenn Sie in den Opfermodus gehen, geben Sie Macht ab. Sie sind dann machtlos! Dann kann es passieren, dass Ihre Führungskraft dort einhakt und versucht Sie zu steuern. Wollen Sie das? Eine Führungskraft soll zwar führen, trotzdem wenn Sie dieser zuarbeiten (terminlich oder anderweitig managen) haben Sie diese Zuarbeit zu steuern. Übrigens - Das nennt man „Führung von unten“.

Also, lassen Sie sich nicht davon abbringen, Ihre Führungskraft zu managen und diesbezüglich das Heft in der Hand zu behalten – arbeiten Sie konsequent zu!

Ich wünsche Ihnen viel Spaß – auch über den Jahreswechsel – einmal über diesen neuen Ansatz nachzudenken!

Office-Tipps

Möchten Sie von diesem Service kostenfrei profitieren? Dann melden Sie sich an. Natürlich können Sie sich jederzeit abmelden, wenn Sie nicht weiter informiert werden möchten.


professional office HANDLE training e.U.

Amraser Straße 117/26, 6020 Innsbruck, Österreich

Tel: +43 512 56 71 82

Mail: office@professional-office.at

Für die Bereitstellung unserer Dienste verwenden wir Cookies sowie Tools von Google (Analytics, Fonts, Maps). Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Tools von Google verwenden.
Weitere Informationen Ok